Youtube

Direkt zum Einnahmen-Rechner

Um (viel) Geld mit Youtube zu verdienen, muss man regelmäßig Content bringen, den andere Leute interessant finden. Man muss sich sozusagen eine eigene Marke, nämlich den eigenen Youtube-Kanal, aufbauen. Alles in allem ist es auf jeden Fall nicht einfach, mit Youtube seinen Lebensunterhalt zu finanzieren, da die Konkurrenz von Tag zu Tag zunimmt.

Jede Minute werden 400 Stunden Videomaterial auf Youtube veröffentlicht. Und selbst diese enorme Zahl steigt täglich.

Dennoch sollten Sie diese Zahlen nicht abhalten, ihre Karriere als Youtuber zu starten. Schließlich fängt jeder mal ganz unten an und muss sich seinen Weg an die Spitze erkämpfen.

Pro Tag werden 1 Milliarde (1.000.000.000) Stunden Videomaterial auf Youtube konsumiert. Damit ist Youtube die zweitgrößte Suchmaschine (nach Google) der Welt.




Wie viel kann man mit Youtube verdienen? – Formel zur Berechnung

Um zu verstehen, wie die Einnahmen eines Youtuber zu stande kommen, müssen wir erst verstehen, was der “CPM” ist und wie er funktioniert:

Der “CPM” (Cost per Mille / Tausend-Kontakt-Preis) ist ein Messwert, welcher angibt, wie viel man pro 1000 Aufrufe verdient hat. In der Regel kann man von einem durchschnittlichen CPM zwischen 1€ bis 5€ ausgehen

Je nach Branche / Themengebiet ist dieser Wert unterschiedlich, da Werbetreibende bzw. Firmen in gewissen Branchen mehr oder auch weniger für ihre Werbung zahlen (ausschlaggebend dafür ist in erster Linie die Konkurrenz).

Praxis-Beispiel: Ein Youtuber, der Videos zum Thema “PC Hardware” macht, hat eine hohe Relevanz für PC und Hardware Werbung. Da in dieser Branche viel Konkurrenz herscht, wird er mit der Werbung, die vor seinen Videos ausgespielt wird, vermutlich (relativ) viel Geld verdienen. (CPM = zwischen 5€ bis 10€)


Mit dieser Formel können Sie ihre geschätzten Einnahmen (pro View) ausrechnen:

(Aufrufe / 1000) x CPM (Wert zwischen 1 und 5) = Einnahmen

Beispiel: (2.000.000 Aufrufe / 1000) * 5 = 10.000 Euro


Youtube Verdienst Rechner 2019

Mit dem folgenden Rechner können Sie ihre Youtube-Einnahmen ungefähr ausrechnen. Als Richtwert nehmen wir für den minimalen Wert einen CPM von 1€ und für den maximalen Wert einen CPM von 5€. Der Durchschnitt liegt bei 2.5€








Geschätzte Einnahmen: 1€ bis 5

Durchschnittliche Einnahmen: 2.5




Empfehlenswert: Auf der Plattform Socialbalde.com können Sie die Aufrufzahlen und geschätzten Einnahmen von jedem Youtube Kanal abrufen.

Infografik: “Wie viel verdient man als Youtuber?”

Wir haben speziell für diesen Artikel eine interessante Infografik erstellt:

Sie dürfen diese Grafik gerne auf Ihrer Website benutzen (Eine Verlinkung zu uns ist allerdings erforderlich)

Wie viel verdient ein Youtuber (Infografik)
Youtube Einnahmen: Wie viel Geld verdient man mit Youtube? (Infografik)

Unterschiedliche Einnahmen je Branche

Es gibt unzählige Nischen, in denen es unterschiedlich schwer ist, Abonnenten zu gewinnen. Zudem kommt hinzu, dass der CPM von Branche zu Branche variiert. Wie oben schon erwähnt, kann es sein, dass man mit Gaming Content mehr verdient, als mit Unterhaltungsvideos. Youtuber wie “MontanaBlack” berichteten in der Vergangenheit von einem CPM von bis zu 9€, was bei 1.000.000 Views ganze 9000€ ausmacht.

Folgende Nischen sind derzeit am beliebtesten und am bestbezahltesten:

  • Gaming
  • Business / Geld verdienen
  • Lifehacks / Tipps
  • Promis / News
  • Rankings / Toplisten
  • Compilations (zB. Fails)
  • Reviews / Kochen
  • Unboxing
  • How-To / Tutorials / Guides
  • Tiere

Das Youtube Partnerprogramm

Der erste Schritt in Richtung Geld verdienen mit Youtuber ist die Anmeldung beim Youtube Partnerprogramm. Sobald man angenommen wurde, ist es möglich, seine Videos mit Werbung zu monetarisieren und Einnahmen zu erzielen.

Doch aufgepasst: Seit Januar 2018 gibt es neue Mindestvorraussetzungen, um Youtube Partner zu werden! Ihr Kanal muss mindestens 4.000 Aufrufe in den letzten 12 Monaten, sowie mehr als 1000 Abonnenten aufweisen. Erfüllen Sie diese Vorraussetzungen nicht, können Sie sich gar nicht erst bewerben.

Sollten Sie die Vorraussetzungen erfüllen, wird der Kanal geprüft und im Optimalfall freigeschaltet. Nun ist es Ihnen möglich, mit ihren Videos Geld zu verdienen…

Weiterführende Informationen finden Sie im offiziellen Youtube-Hilfe Artikel von Google: https://support.google.com/youtube/

Sie haben einerseits die Möglichkeit, einem Partnernetzwerk beizutreten, oder ohne Netzwerk fortzufahren und alles über Google AdSense abzuwickeln.

Partner Netzwerke

Wenn Sie einem Netzwerk (Multi-Channel-Network) beitreten, haben Sie in der Regel gewisse Vorteile, müssen aber in der Regel 30% – 40% ihrer Einnahmen an das Netzwerk abgeben. Bei vielen Netzwerken gibt es jedoch keine Mindestauszahlungsgrenze, was vorallem für kleinere Youtuber von Vorteil ist.

Google AdSense

Sollten Sie standardmäßig ohne Netzwerk fortfahren, erhalten Sie 100% Ihrer Youtube Einnahmen über Google AdSense. Allerdings beträgt die Mindestauszahlungsgrenze 75€, was für kleine Youtuber schon ein gewaltiger Betrag ist. (Bei einem CPM von 1€ sind hier mindestens 75.000 Aufrufe notwendig, um ein Guthaben von 75€ zu erreichen.)

Weitere Einnahmemöglichkeiten für Youtuber

Als Youtuber sollte man sich nicht nur von Werbeeinnahmen abhängig machen, sondern auch offen für weitere Einnahmemöglichkeiten sein. Dazu gehören u.a. Affiliate Marketing (Ref. Links), eigene Produkte (zB. Merchandising), Product Placements und mehr…

Affiliate Marketing (Reflinks)

Affiliate Marketing ist ein weit verbreitetes Geschätfsmodell, bei dem man zB. für jedes verkaufte Produkt eine Provision erhält. Dabei kommen nicht nur physische Produkte in Frage, sondern auch zB. digitale Produkte, Registrierungen, Downloads und vieles mehr.

Das Tracking funktioniert in der Regel mit einem individuellen Affiliate Link. Kaufen Leute über diesen Link, wird der Youtuber vergütet.

Youtuber können ihre Reichweite verwenden, um zB. auf Affiliate-Links in der Videobeschreibung aufmerksam zu machen. Das beliebteste Affiliate Programm unter Youtubern ist definitiv das “Amazon Partnerprogramm”, bei dem man jedes Produkt auf Amazon bewerben und eine Provision in Höhe von 1% bis 10% erhalten kann (je nach Produktkategorie unterschiedlich).

Praxis Beispiele von Youtubern:

Affiliate Links in der Beschreibung
Youtube: Affiliate Links in der Beschreibung

Häufig gestellte Fragen:

1. Wie viel verdient man mit 100.000 Abonnenten?

Das lässt sich nicht pauschau beantworten, da man keine Einnahmen pro Abonnent verdient, sondern nur pro View (bzw. pro Klick auf Werbung). Je nachdem, wie häufig man neue Videos hochlädt und wie viele Aufrufe man erhält, kann man mit 100.000 Abos durchaus schon 4-stellige Einnahmen im Monat erzielen.

2. Erhält man auch Geld pro Like?

Nein. Likes bzw. Dislikes dienen ausschließlich zur Bewertung des jeweiligen Videos. Zudem ist die Zahl der Likes auch relevant für den Youtube-Algorithmus, weshalb Videos, die in kurzer Zeit relativ viele Likes erhalten, eher in die Youtube-Trends kommen.

3. Darf man seine Youtube Einnahmen zeigen?

Ja. Grundsätzlich dürfen Sie Ihren Verdienst öffentlich zeigen. Es ist allerdings nicht erlaubt, den exakten CPM zu zeigen. Youtuber wie u.a. “Tanzverbot”, “MontanaBlack”, “unsympathischTV”, uvm. haben in der Vergangenheit bereits ihr Youtube-Dashboard gezeigt und ihre Einnahmen öffentlich gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here