Kaley Cuoco 2019: Vermögen, und Gehalt



Kaley Cuoco (bürgerlich Kaley Christine Cuoco) is eine amerikanische Schauspielerin aus Camarillo in Kalifornien, USA. Erste Aufmerksamkeit bekam sie durch die Rolle als “Bridget Hennessy” in der Sitcom “Meine Wilden Töchter” (2002 – 2005). Unter anderem spielte sie auch in Filmen wie “To Be Fat Like Me” (2007) und “Hop” (2011) mit. Durch die Rolle der “Penny Hofstadter” in der US-Sitcom “The Big Bang Theory” schaffte Cuoco den internationalen Durchbruch und wird seither nur noch damit in asoziiert.

-> “The Big Bang Theory” jetzt anschauen

Wie reich ist Kaley Cuoco?

In Anbetracht aller vorhandenen Quellen beträgt das geschätzte Vermögen von Kaley Cuoco im Jahr 2019 rund 60 Millionen US-Dollar (umgerechnet 54 Millionen Euro).

Ihr geschätztes jährliche Einkommen beläuft sich auf mindestens 10 Millionen US-Dollar.

Werdegang: So wurde Kaley Cuoco erfolgreich

Kindheit und Jugend

Kaley Christine Cuoco wurde am 30. November 1985 in Camarillo, in Kalifornien geboren und ist die älteste Tochter von Layne Ann, einer Hausfrau und Gary Carmine Cuoco, einem Makler. Ihr Vater ist Italiener, während ihre Mutter englischer und deutscher Abstammung ist. Ihre Schwester Briana Cuoco war bereits in jungen Jahren im Fernsehen bei der 5. Staffel von “The Voice Kids” zu sehen. Kaley Cuoco selbst spielte in ihrer Kindheit Tennis und schaffte es sogar auf die Topliste der “Southern California Tennis Association”, hörte aber frühzeitig wieder auf, um sich vollumfänglich der Schauspieler Karriere zu widmen.

Karriere und Filmografie

Die Karriere von Kaley Cuoco begann bereits im Alter von 6 Jahren, als sie u.a. in Werbespots für Barbie-Puppen mitspielte. 1992 bekam sie ihre erste Rolle im Film “Quicksand: No Escape”. Im Jahr 1994 trat sie in der Fernsehshow “Nothern Exposure” und “My So-Called Life” auf. Ein Jahr später feierte Cuoco ihr Spielfilmdebüt als “Karin Carter” im Science-Fiction Film Film “Virtuosity”.

1996 spielte sie die Rolle der “Little Ellen Morgan”, einer jüngeren Version vom TV-Star Ellen DeGeneres, in der Serie “Ellen”. Noch im selben Jahr war sie in der Liebeskomödie “Picture Perfect”, sowie im Disney-Film “Toothless” zu sehen.

In der auf ABC ausgesstrahlten Sitcom “Meine Wilden Töchter” (englischer Titel: “8 Simple Rules”) gehörte Kaley Cuoco zu den Hauptdarstellern und spielte die Rolle der “Bridget Hennessy”. 2004 kehrte sie zurück auf die Leiwand im Kinofilm “Debating Robert Lee”. Das darauffolgende Jahr spielte sie neben Megan Fox die Hauptrolle im TV-Film “Crimes of Fashion”. Des Weiteren konnte man sie in den Serien “The Help”, “Punk’d”, “10.5” und “Complete Savages” sehen.

Zu ihren letzten Rollen gehören u.a. Filme wie “Authors Anonymoous” (2014), “The Wedding Ringer” (2015), sowie “The Flight Attendant”, der erst letztes Jahr (2018) im Kino zu sehen war.

Kaley Cuoco als Penny in "The Big Bang Theory"
Kaley Cuoco als Penny in “The Big Bang Theory”

Dennoch ist es ein Fakt, dass keine dieser Serien- und Filmrollen Kaley Cuoco die Aufmerksamkeit gegeben haben, wie die Serie “The Big Bang Theory”. Sie spielt seit 2007 die Rolle der “Penny Hofstadter”, welcher Cuoco den internationalen Durchbruch und den Erfolg, den sie derzeit hat, zu verdanken hat. Diversen Quellen zufolge verdiente sie zum Schluss eine Gage von 1.000.000 US-Dollar pro Folge, was einem geschätzten Gesamtumsatz von über 100 Millionen Dollar entspricht.

Die Serie besteht aus 279 Episoden (in 12 Staffeln) und hat sich innerhalb des letzten Jahrzehnts zu einer der beliebtesten Sitcoms aller Zeiten entwickelt. Am 16. Mai 2019 wurde die letzte Episode in den USA ausgestrahlt. Damit waren Kaley Cuoco und Co. das letzte mal in “The Big Bang Theory” zu sehen.

Film- und Serien Highlights

Folgende Serien und Filme gehören zu den absoluten Highlights von Kaley Cuoco’s Karriere:

  • Quicksand: No Escape (1992)
  • Picture Perfect (1997)
  • Toothless (1997)
  • Growing Up Brady (2000)
  • Alley Cats Strike (2000)
  • Meine Wilden Töchter (2002 – 2004)
  • Crimes of Fashion (2004)
  • The Big Bang Theory (2007 – 2019)
  • Hop (Movie, 2011)
  • Why Him (2016)
  • The Flight Attendant (2018)
Das könnte Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here